sloggy `s homepage

MT01-Seite

schlichtundscoendertacho

Fahrbericht einer MT01

Ausgelöst durch die Erfahrung mit der Urgewalt einer Rocket III las ich in den letzten Wochen immer wieder mal einen Artikel über die YAMAHA MT01.
Die technischen Daten (150Nm) und die Kompaktheit faszinierte mich. Auch die Optik mit den beiden Bullertöpfen machte was her und ließ die Erinnerung an BUELL-Zeiten wach halten.
Das beste Bild über ein Motorrad mache ich mir immer dadurch, dass ich es anfasse, rangiere und fahre.
So auch dieses Mal.
Der freundliche MT01-Händler in Düsseldorf, HEIN GERICKE, hatte so ein Fz. als Vorführer
und schon 1Std. nach dem Telefonat saß ich auf der MT01 mit Spass in den Backen!!
Die 1700ccm laufen nach dem Druck auf den Startknopf sofort merkbar los.
Die Vibrationen sind angenehm und schütteln den Fahrer nur minimal.
Voller Ehrfurcht an den Hubraum und Drehmoment fahre ich vorsichtig los und stürze mich in der Verkehrsgewühl von D-Stadt.
Nach 5min. habe ich das Gefühl, die MT01 und ich wären schon Monate zusammen.
Alles passt. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Die alte Erfahrung bestärkt sich auch hier.
Alles sitzt perfekt. Alles, nach fast fast alles.
Denn der Fahrer sitzt nur bis ca. 130-140km/h wirklich kommod.
Ein kurzer Ausflug in das Topspeedsegment bei ca. 4.500U/min läßt mich am nächsten Tag noch meine Nackenmuskel spüren.
Allerding 220km/h gehen problemlos, ist aber nicht das, was man auf diesem Moped wirklich braucht!!
Mit 2.500U/min mit 130km/h cruisen oder mit deutlich weniger Drehzahlen im Landstrassentempo durch die Kurven brausen ist was einfach nur geil ist.
Herrlich,so muß Urlaub sein!!
Fahrwerk und Bremsen überragend, Kniewinkel und Po-Gefühl sehr in Ordnung,
Soud so, wie man sich BUELL wünschte.
Was mag erst gehen , wenn Akrapo montiert ist!!

Resume: die MT01 kann alles das, was ich bei der BUELL M2 schon gut war,deutlich besser, auch das, was eine Harley V-Rod macht, kann sie besser.
Wenn ein nacktes Bike, dann dieses !!! Eine Rocket III braucht man in Relation hierzu nach der Erfahrung nicht.
Hier ist die Leichtigkeit des seins mit Wumm in allen Lebenslagen gepaart
Danke den Jungs von Gericke für diese Erfahrung.
Danach sitze ich auf der V-Stom und fahre nach Hause. AUCH DIE BEWEGT JA WAS UND NICHT SCHLECHT. Halt alles einige Umdrehungen höher und nicht schon ab 1800U/min wie die MT01.
Als ich dann mit 170km/h über die BAB nach Hause rolle und entspannt hinter der Verkleidung sitze ist eins klar:
Eier legende Wollmichsäue gibts noch nicht, besser ist das Bike für den speziellen Einsatz.
eine MT01 ist der ideale Zweitfeuerstuhl für die besonderen Momente des Lebens und Landstraßenfahrerei im Solobetrieb im Verein mit liegend gequälten Supersportlern.
Für reines Touring gibt es bessere Lösungen: BMW GS oder V-Strom

Euer sloggy

im Juni2006

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
www.sloggy.de