sloggy `s homepage

BUELL XB12s

Probefahrt mit dem Spass-Moped

Nachdem ich bei einer Mopedfahrt im Münsterland ein Pärchen (er KTM950 Superduke/sie Buell XB12S) gesehen und gehört habe, war der Wunsch, die XB12S mal Probe zu fahren latent vorhanden. Am 14.7.08 war es dann soweit, aus dem Vorhaben Realität zu machen.
Der freundliche Händler in Bochum hatte keine, aber die NL in Düsseldorf hatte einen Vorführer.
Damit der motorische Vergleich auch objektiviert würde, bin ich mit der GS dorthin gefahren, um den "Powervergleich" besser bewerten zu können. Es war wie immer: Leistung satt ab kurz über 1.500U/min und auf der BAB lief sie in den Begrenzer bei niedrig eingestellter Scheibe, d.h. ca. Tacho 225km/h /GPS 219km/h). Die hohe Sitzposition ist im Stadtverkehr ein echter Sicherheitsgewinn!
Nach den Formalitäten bei Steelfactory ging es dann nach kurzer Erklärung der Lenkerschalter(ist wir bei der alten M2) zunächst durch die Stadt Richtung Hilden.
Erster Eindruck dabei: leichtgängigere Kupplung als an der M2; Motoraufhängung deutlich gedämpfter; angewinkeltere Beine durch höhere Fußrasten, dafür aber deutlich mehr Schräglage; Lenker deutlich nährer zum Fahrer als bei der M2. D.h. insgesamt sehr schöne ausgewogene Sitzposition.
Motor ab Leerlauf guten Punch, läßt sich deutlich besser als M2 schon ab 1.800U/min. im großen Gang fahren.
Positve Negativverbesserung gegenüber einer vor Jahren mal gefahrenen XB9 war, dass die heiße Luft aus dem Auspuff
im Stand nur noch auf den linken Fuß bläst!! Das rechte Auspuff ist entfallen.
Ventilator für den hinteren Zylinder läuft häufig im Stadtverkehr und läßt den Po auf der rechten Seite deutlich erwärmen.
Dann gehts auf die Autobahn. Da ist es denn wir früher auf der M2: Die Fahrleistungen scheinen mehr der M2, denn der GS zu entsprechen, insbesondere im letzten Gang. Zwar zieht die XB ab 160km/h deutlich stärker noch los als die M2, gegenüber der GS erscheint dies aber eher ein Lüftchen, den ein Sturm zu sein.
Ganz im Gegensatz dazu der Fahrtwind!!
110-120km/h ist im Ergebnis die beste Reisegeschwindigkeit für Mensch und Maschine!!
Zum einen bei diesem Tempo kaum Luftwiderstand (darüber gehts bis Orkanstärke - hab bei Tacho 210km/h abegbrochen,weil das nix mehr mit Spass zu tun hatte)und zum anderen scheint sich auch der hintere Zylinder dabei wohl zu fühlen.
Bei Tempo 160km/h lief der Ventilator schon mit!!
Also wieder runter von der Piste und auf die Landstrasse.
Das Metier der XB!!!
Großen Gang rein und nur noch den Kurvenverläufen folgen, der Rest macht der rechte Griff, da Maschine dem Blick quasi automatisch folgt!! Wie Jungs und ihre 50iger!!
Wollte aber auch die Grenzen des Fahrwerks und der Bremsen erproben, deswegen bin ich mehrmals den "Esel" runter und rauf gefahren!
Ergebnis: wie erwartet: Spass in den Backen!! Macht süchtig!!
Schräglage bis zum Abwinken (Herzklopfen), Bremsen gut dosierbar und zupackend, die hintere deutlich weniger, aber da Rad beim Grenzbereichbremsen ohnehin fast in der Luft, erscheint das angemessen zu sein.
Sound und Anzug aus niedriger Drehzahl in Verbindung mit dem niedrigen Gewicht und der versammelten Sitzposition machen den Fahrer beim "Angasen" total glücklich.
Nach 1,5Std. Buell-Intensivkurs ist das Feuer hierfür wieder erwacht.
Mal schauen, ob sich Eileen B. aus E. auch für solch ein Fz. erwärmen kann.
.....dann brauche ich mir so etwas nicht zu kaufen!! Grins

..ist leider bisher nix draus geworden, da Tochter spart(auf Wohnung) und ich Nerven verloren habe und
XB "R" gekauft habe. Naja ist bei 500ccm der Honda ist das quasi eine halbe "XB".
Fährt sich aber auch schön handlich und hat geilen Sound.Nur nicht den "Bums" der Buell.

 

Bilder vom Moped für Erwachsene

BUELL XB12S

www.sloggy.de