sloggy `s homepage

Rocket III 2300

Rocket III-Probefahrt

Ritt auf der Triumph-Rakete!!!

Nachdem ich irgendwann in den letzten Monaten in Düsseldorf
die Triumph ROCKET III habe stehen sehen, ging sie mir nicht
mehr aus dem Kopf.
Irgendwie trotz der Größe eine harmonische Erscheinung.
Und als ich nach und nach die einzelnen Fahrberichte gelesen
habe und letztendlich Frank mir aus dem Urlaub noch einen
REITWAGEN aus Österreich mitgebracht hat, in dem der
Tester auf unnachahmliche Weise den RAKETEN-Fahrbericht
geschildert hatte, war`s so weit!

Ich wollte es auch wissen.

Also viele Händler antelefoniert. Jedes mal das gleiche.
Schon weg oder noch nicht da.
Ja, bis ich per Zufall bei einer Fahrradtour durch Oberhausen
beim freundlichen damaligen Triumphvertragshändler MTR SIE live und in Farbe
sah!

Erstes Probesitzen lies nach etwas Achtung vor dem Gewicht
das Grinsen ins Gesicht bringen.

Habe dann einen kurzfristigen Probefahrtermin ausgemacht und
die Rocket wie folgt erlebt:

Nach dem Druck auf den Anlasserknopf springt sie sofort
an und brabbelt mit sattem Sound vor sich hin.
Nach kurzer Einweisung wende ich voller Andacht, nicht umzufallen auf
dem Hof und kuppel vorsichtig ein und schalte die Gänge hich..
Mann, was schiebt die an!!
Beim langsamen Fahren habe ich doch Ehrfurcht vor dem Gewicht,
aber schon nach einem Kilometer kommt es mir vor,
als hätte ich die Truiumph schon ewig lange unterm Hintern.
Als es auf die Landstarsse geht setzt das richtige Cruisen an. Power in jeder Lebenslage ab Leerlaufdrehzahl.
In welligen Kurven merke ich, dass ich doch fast 400kg unter mir habe, denn dier Dämpfung müht sich redlich, weniger Gewicht vorzutäuschen.
Die Sitzposition ist gut und aufrecht, allerdings zieht der Motor beim
vollen Beschleunigen(beim Umschalten in den 2.Gang hebt sie ab!!!)
die Hüfte ganz schön nach vorn. Das allerdings merke ich erst am nächsten Tag an leichten Verspannungen in der LWS.
Ansonsten innerliches Grinsen pur. Auch der Kurztripp au die Autobahn
fällt erwartungsgemäß au: Topbeschleunigung, trotz Lenkergeweih angenehmes Fahren
bis 180km/h. Darüber ist es auch kein Cruisen mehr, aber Sie geht bis deutlich über 220km/h lt. Tacho.
Durch das Drehmoment ist es fast wie Automatikfahren.
Beim Anfahren zieht der Hinterradreifen bei Vollgas nach Einkuppeln schwarze Striemen auf den Asphalt!!
Einfach geil und geräuschmäßig super.
Dazu der Big-Block des Dreizylinders!! Ein echter Hingucker, was auch für das Abstellen insgesamt gilt.
Zuschauer und frager gibt es immer beim Abstellen.
Als ich nach 2Stunden die Rocket abstelle, bin ich restlos begeistert.
Ich denke, besser als jede harley und dazu noch exclusiver!!
Muß nur noch sparen, denn die Rocket III ist das ideale "Nebenbei-Moped", denn.....
für das Pässefahren sollte man doch ein leichteres Moped haben.

In der Folge hatte ich noch zweimal die Gelegenheit, eine Rocket III in unterschiedlichen Gegenden Probe zu fahren,
da ich das Gerät immer noch faszinierend fand.

Letzlich ist jedoch meine Bewertung der Rocket III:
für meine Fahrerei ist sie definitiv das falsche Fahrzeug!!
-zum einen da ich immer noch kein Chopperfahrer/-fan geworden bin
-definitiv fürs schneller Kurvenfahren zu schwer
-so viel Masse ist beim Rangieren einfach zu viel
-Preis für meinen Zweck zu hoch, scheidet damit auch als zweit-,dritt-,usw-Fz. aus.
D.h. schön ist sie, aber kaufen für mich definitiv kein Thema mehr.
SLOGGY

Hat Sie nicht süße Augen?

Rocket III im Detail

Triumph-Bildergallerie

www.sloggy.de