Unsere weiß-rote R1200R

2016er R1200R

Anfang Juni habe ich nach einer Erkrankung meiner Ehefrau den Fuhrpark verkleinert und die Triumph Tiger gegen
eine Kurzbeinigen-gerechte BMW R1200R eingetauscht.
Eine Probefahrt hat überzeugt und seit dem habe ich beim Fahren wieder das Grinsen in den Backen!
Im Folgenden werde ich meine Erfahrungen mit dem LC-Boxer in Wort und Bild niederschreiben.
Gute Unterhaltung.

die weiß-rote in ersten Bildern

Erfahrungen mit der weißer R1200R

KM-Stand Inhalt/Problem Sonstiges
3,207km Eine wunderschöne 500km-Tour durch das Sauerland und die Rhön ließen mich die Vorzüge des Motors und ESA-Fahrwerks erlebbar machen. Entspantes zügiges Fahren über Berg und Tal und durch gefühlte 3.000 Kurven trieben mir das Grinsen in das Gesicht. Durch die originale große Scheibe hat nun auch das schnelle Autobahnfahren seine Schrecken verloren und die Nackenmuskeln werden nicht überfordert. Mein Erlebnis ohne und mit Scheibe bei ca. 220km/h sind da eindeutige Erfahrungen und sprechen für das Plexiglas!! Der Hit ist allerdings das Angasen bei sehr kurvigem Verlauf durch die Wälder. Fast so kurvengierig wie mit der KTM690, nur viel souveräner im Antritt und mit deutlich mehr Vortrieb in allen Drehzahlbereichen.
2.900km Mittagspause in Bad Zwesten
2.572km Fz.-Kauf mit Koffern und Scheibe
1.271km erste Inspektion ohne besondere Mängel
977km nach der Probfahrt das Grinsen in den Backen
877km erste Probefahrt mit dem weißen Boxer

diverse Fotos in freier Wildbahn

Technische Daten R1200R 2015

Motor:
Luft-/wassergekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor,
eine Ausgleichswelle, je zwei obenliegende, kettengetriebene Nockenwellen,
vier Ventile pro Zylinder, Schlepphebel, Nasssumpfschmierung, Einspritzung,
geregelter Katalysator
Bohrung x Hub: 101,0 x 73,0 mm
Hubraum: 1170 cm³
Verdichtungsverhältnis: 12,5:1
Nennleistung: 92,0 kW (125 PS) bei 7750/min
Max. Drehmoment: 125 Nm bei 6500/min

Elektrik:
Lichtmaschine 508 W,
Batterie 12 V/12 Ah,

Antrieb:
hydraulisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung (Anti-Hopping), DTC
Sechsganggetriebe mit Schaltassistent
Kadan, Sekundärübersetzung 2,989.

Fahrwerk: (ESA)
Brückenrahmen aus Stahl, Up­side-down-Gabel, Ø 45 mm mit
elektronisch verstellbarer Zug- und Druckstufendämpfung vorn
Einarmschwinge aus Alu,
Federbein, direkt angelenkt mit elektronisch verstellbarer Federbasis,
Zug- und Druck­stufendämpfung,
Doppelscheibenbremse vorn, Ø 320 mm, Vierkolben-Festsättel,
Scheibenbremse hinten, Ø 270 mm, Doppelkolben-Schwimmsattel,
Teilintegral-Bremssystem, ABS.
Alugussräder: 3.50 x 17; 5.50 x 17
Reifen: 120/70 ZR 17; 180/55 ZR 17
Bereifung bei Auslieferung Michelin Pilot Road 4

Abmessungen/Gewicht:
Radstand 1515 mm, Lenkkopfwinkel 62,3 Grad,
Nachlauf 125 mm, Federweg v/h 140/140 mm,
Leergewicht ca. 239kg fahrfertig
zulässiges Gesamtgewicht 450 kg,
Tankinhalt/Reserve 18,0/4,0 Liter.

Service-Daten
Service-Intervalle: 10.000 km
Öl- und Filterwechsel: alle 10.000 km, 4,0 Liter
Motoröl: SAE 5 W40
Zündkerzen: NGK LMAR8D-J
Leerlaufdrehzahl: 1150 ± 100/min
Reifenluftdruck: solo (mit Sozius)
vorn/hinten: 2,5/2,9 (2,5/2,9) bar

www.sloggy.de