NISSAN Qashqai 2.0cdi 2WD

Wie ein Qashqai ins Haus kam

Im Oktober 2010, nachdem beide (meine Frau und ich) das Aussteigen aus dem 1er BMW nicht mehr so kommod fanden und die Ehefrau auch bei längerer Fahrt Hüftschmerzen bekam, war die Idee eines Nachfolgers geboren.
Wie häufig, Frauen gucken nach Optik und Farbe, Männer nach Technik und Fahren!
Es begannen 2 Wochen des gucken und Probefahrens mit vielerlei Erfahrung:
-ein neuer VW-1,2Liter-Dieselmotor ist nicht auch in einem Touran so schwachbrüstig wie er sich anliest!
-ein Golf mit 1,4l Hubraum und 160PS in Verbindung mit dem DSG (Doppelkupplungsgetriebe) ist der Ausbund an Agilität
-ein Honda CRV mit Diesel (150PS)u.Automatik ist ein tolles, aber teureres und ausgefalleneres Auto mit Optik eines Q5
-ein NISSAN Qashqai ist ein super nachgefragtes Auto
-ein Golf plus hat zwar die Optik eines rollenden Krankenfahrstuhls, ist wahrscheinlich auch deshalb bei der älteren
Zielgruppe so beliebt
-ein Qashqai 2.0 cdi Tekna fährt sich super und kann sogar die optischen Wünsche einer Frau erfüllen.

D.h. wir haben einen JAPANESEN bestellt, der tatsächlich aber auf der INSEL gebaut wird und einen Renault-Motor hat.

Wegen der langen Lieferzeit, immerhin 5 Monate, haben wir jetzt im Oktober 2010 noch ne Menge Zeit, uns auf ihn zu freuen.

14.03.2011
Es ist soweit. Der Qashqai ist beim freundlichen Händler eingetroffen . Jetzt müssen nur noch die Unterlagen(Brief usw.)aus Japan kommen, dass ja z.Z. unter den Folgen der Erdbeben leidet.
Auch muß die AHK noch angebaut werden.
Der Freundlich Verkäufer ist überzeugt, dass in gut einer Woche alles erledigt ist. Mal sehen.

09.04.2011
Der Qashqai hat zwischenzeitlich gut 1.300km auf der Uhr. Die Benzinverbräuche lagen zwischen 5,8 und 8,6L/100km.
Er ist superbequem und extrem leise für einen Diesel. Bei Tempo 100km/h glaubt man/Frau, mit Elektromotor zu fahren.
Auch das Glasdach macht allen Mitfahrerinnen und Mitfahrern viel Freude und gute Laune.

30.09.2011
Ich habe 4neuwertige schwarze Originalfelgen über Ebay erstanden(235Euro) und Hankok W310-Winterreifen gekauft. Laufen leise und Felgen sehen gut aus .

24.11.2011
Ein Tickern an der linken Antriebswelle wurde beseitigt und der Festerheberschalter links neu programiert.


11.01.2012
Die unteren Gummileisten an der Frontscheibe haben sich gelöst und werden erneuert

21.03.2012
Bei 16.500km zur Jahresinspektion abegegeben. 7L!!! Hightech-Öl Elf-10W-30 haben ihren Preis. Der Rest ist preislich in Ordnung

19.04.2012
Die Tacho-/DZM-Einheit wurde bei 16.900km nach Geräuschreklamation erneuert (Garantie) .Jetzt haben wir wieder ein "neues" Auto.

31.07.2012
Wieder sind die Scheibengummis an der Frontscheibe wieder lose. Es scheint Kontruktionsfehler zu sein.
Auch muss die linke Antriebswelle wegen erneuter Geräusche gefettet werden zu müssen.
Alles wurde kurzfristig repariert.

Der Benzinverbauch bewegt sich bei überwiegendendem Stadtverkehr in der geamten Laufzeit um 8,2L/100km. Tiefstwert 5,8L (Überlandfahrt in Einfahrphase, Höchstwert 10,27L (Fahrt mit Anhänger durch Frankreich mit 130-140km/h lt. Tacho).

21.10.2012
Jetzt wurden wieder die Winterreifen aufgezogen.


18.02.2015
Heute war Zahltag bei NISSAN: die 4.Jahresinspektion war fällig bei 49.600km und Rechnung belief sich trotz angeliefertem Öl (7,4L) mit Unterbodenschutznacharbeiten auf über 410Euro bei 10% Winterrabatt. Deutlich teuerer als bei 3.Jahresinspektion, weil Bremsflüssigkeiten und Klimacheck nötig waren.

Unser Qashqai in Bildern

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Technische Daten

Nissan Qashqai +2 2WD-Daten

Vierzylinder-Turbodiesel EURO5 ab Modelljahr 2011 mit Hubraum 1995 ccm

MOTORLEISTUNG:
Leistung bei U/min -1: 150 PS(110KW) bei 4000
Max. Drehmoment: 320 Nm bei 2000 bei Umin-1

FAHRLEISTUNGEN:

Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 10,1 sek.

ANTRIEB
manuelles 6-Gang-Getriebe mit Vorderradantrieb

BEREIFUNG:
Reifengröße 215/60 R 17 91 H auf 6 1/2 J(J)x17 ET40 Standard-Stahl o.Alu-Felge
-ist auch die Standard-Winterreifengröße bei 2.0 Diesel i.V.m.+2-Ausführung

VERBRAUCH lt. Hersteller:
EU-Drittelmix: 6,3L/100km
CO2-Ausstoß: 155 g/km

GEWICHTE lt. Hersteller
Leergewicht: 1.666kg
Zul. Gesamtgewicht: 2.255kg

PREIS:
ab 30.340 EURO Tekna-Version

Außenlänge: Unterschiede des +2
4.541 mm (statt 4.330mm)

Radstand:
2.765mm
(statt 2.630mm)

Kofferraum-Maße Qashqai:
410 Liter 5sitzig
Der Kofferraum hat eine Breite von 110 cm, und eine Tiefe von 90cm
Im oberen Bereich sind nur 102 cm x 78 cm x 67 cm (BxTxH) möglich.
Ladekante 13 cm beachten!!!

Kofferraum-Maße Qashqai +2:

deutlich größerer Kofferraum, der nun regulär 550 Liter statt 410 Liter hat.
Max. bis zu 1.520L

Die Hauptunterschiede +2 zur Normalversion bei den Abmessungen:

Radstand um 135 mm auf 2.765 mm verlängert
Höhe um 38 mm auf 1.646 mm gestiegen
Gesamtlänge nimmt um 210 mm auf 4.525 mm zu
Kopffreiheit um 16 mm für Fahrer und Beifahrer erhöht
Kniefreiheit um 23 mm verbessert
Ladevolumen auf bis zu 550 Liter angewachsen
Ladekantenhöhe um 13 mm auf 770 mm abgesenkt
Dank der neu geformten Heckklappe und der modifizierten Seitenverkleidungen nahm die Breite der Laderaumöffnung um 224 mm auf 1,18 m zu. Zugleich liegt die Ladekante mit 770 mm nun 13 mm niedriger als im 5-sitzigen QASHQAI. Ein weiteres nützliches Detail ist die auch optisch ansprechende Leiste aus rostfreiem Edelstahl, welche die Laderaumkante vor Kratzern schützt.
Unter dem eigentlichen Kofferraumboden ist im QASHQAI+2 noch Platz für Wertgegenstände, die vor neugierigen Augen geschützt werden sollen. Alternativ dient die Klappe des Geheimfachs im aufgestellten Zustand auch als Trennwand, um zerbrechliche Gegenstände vor Beschädigungen durch schwere Laststücke zu schützen.

Die Fensterrahmen am vorderen Einstieg verlaufen nun steiler zur neuen Dachlinie, während die hinteren Scheiben um 135 mm verlängert wurden und ebenfalls quadratischere Ausschnitte erhielten. Die Verlängerung der hinteren Türen verbessert natürlich auch den Einstieg in den Fond des neuen Nissan.
Dem neuen QASHQAI+2 vorbehalten ist ein neuer Kühlergrill mit 4 silberfarbenen Lamellen, die das zentral platzierte Nissan-Logo einrahmen
Um das durch die größeren Abmessungen um bis zu 100 kg angestiegene Gesamtgewicht und die damit verbundene höhere Zuladung zu kompensieren, haben die Nissan-Fahrwerkstechniker für den QASHQAI+2 sowohl das Fahrwerks-Setup als auch die Auslegung der Servolenkung angepasst. Das Bremssystem erhielt größere Scheiben für die Vorderachse, um das höhere Gewicht sicher zu verzögern.
Auch die Heckklappe (mit tiefer heruntergezogenem Fenster) und die Ausformung des hinteren Stoßfängers samt kegelförmigem Gehäuse für die Rückstrahler setzen den +2 deutlich von seinem Baureihenbruder ab.
Auch die leicht erhöhte Bodenfreiheit gibt einen dezenten Hinweis auf das erweiterte Einsatzspektrum.
Das große, fest installierte Panorama-Glasdach gehört beim QASHQAI+2 durchgehend zur Serienausrüstung. Mit den Maßen 1.177 mal 880 mm ist es das größte seiner Klasse und erstreckt sich über alle 3 Sitzreihen.
Dank der neu geformten Heckklappe und der modifizierten Seitenverkleidungen nahm die Breite der Laderaumöffnung um 224 mm auf 1,18 m zu. Zugleich liegt die Ladekante mit 770 mm nun 13 mm niedriger als im 5-sitzigen QASHQAI. Ein weiteres nützliches Detail ist die auch optisch ansprechende Leiste aus rostfreiem Edelstahl, welche die Laderaumkante vor Kratzern schützt.
Unter dem eigentlichen Kofferraumboden ist im QASHQAI+2 noch Platz für Wertgegenstände, die vor neugierigen Augen geschützt werden sollen. Alternativ dient die Klappe des Geheimfachs im aufgestellten Zustand auch als Trennwand, um zerbrechliche Gegenstände vor Beschädigungen durch schwere Laststücke zu schützen.

www.sloggy.de